Was ist versichert?
Versichert wird das Todesfallrisiko. Bei Tod des Versicherten wird die Versicherungssumme an die Hinterbliebenen ausgezahlt. Im Erlebnisfall wird nichts ausbezahlt. Daher sind die Versicherungsprämien erheblich niedriger als bei einer Kapital- Lebensversicherung.


Wer sollte sich versichern?
Alle Bauherrn sollten zur Absicherung Ihrer Immobilie eine Risikolebensversicherung abschliessen. Weiterhin ist diese Versicherung zur Absicherung von Krediten sinn-voll. Sie kann mit fallender Versicherungssumme abgeschlossen werden, so dass mit Abnahme der Restschuld auch die Beiträge sinken. Der Versicherungsschutz kann durch eine Berufsunfähigkeits- und Unfallzusatzversicherung ergänzt werden.

In welcher Höhe ist eine Absicherung notwendig?
Dazu muss der Verdienstausfall des Versicherten ermittelt werden. Eventuell noch laufende Kreditverpflichtungen sollten hinzu gerechnet werden.
Diese Summe mit 200 multipliziert, sollte die Höhe der Versicherungssumme darstellen.

Wer ist Versicherungsnehmer, wer versicherte Person und wer der Bezugsberechtigte?
Versicherungsnehmer ist der Vertragspartner, der die Versicherungsprämie zahlt.
Auf das Leben der zu versichernden Person wird der Vertrag abgeschlossen.
Die bezugsberechtigte Person erhält die Leistung von der Versicherung, wenn der Versicherungsfall (Tod der versicherten Person) eintritt.