Wer haftet auf der Baustelle?
Grundsätzlich bleibt der Bauherr derjenige, der für die Sicherheit auf der Baustelle haftet. Warnschilder befreien den Bauherrn nicht von seiner Verantwortung. Wegen der oftmals unzureichenden Absicherung der Baustelle verletzen sich fremde Personen oder spielende Kinder. Haftpflichtig wird der Bauherr gemacht.


Als Bauherrhaften Sie neben den ausführenden Firmen und dem Architekten stets für die Sicherheit der Baustelle.

Was leistet die Bauherren- Haftpflichtversicherung?
Die Bauherren-Haftpflichtversicherung ist der spezielle Versicherungsschutz während des Baus für alle direkt damit verbundenen Gefahren. Sie ersetzt berechtigte Schadenersatzansprüche oder wehrt, unberechtigte Ansprüche ab.

Beitragsbemessung:
Der Beitrag wir auf der Grundlage der Bausumme ermittelt. Dazu zählen die tatsächlichen Aufwendungen für die Errichtung des Bauvorhabens, der Wert der Eigenleistungen (incl. Hilfe von Nachbarn oder Freunden), sowie die Erschliessungskosten für das Grundstück. Weiterhin werden die Kosten für Planung und Architekt, die Kosten von Behördenleistungen (z.B. Erteilung der Bauge-nehmigung), Kosten für den Einbau von besonderen Betriebseinrichtungen (Maschinen o. ä.), nicht aber deren Anschaffungskosten, bei der Beitragsbemessung berücksichtigt.

Vertragslaufzeit:
Der Versicherungsvertrag gilt für die gesamte Bauzeit, jedoch längstens für die Dauer von 2 Jahren.