Senken Sie Ihren Verbrauch an Heizenergie bis zu 75%

Während der warmen Jahreszeit wird Solarwärme in der obersten Erdschicht gelagert. Selbst im tiefsten Untergrund liegt eine kostenlose Wärmequelle, die fast ganzjährig eine konstante Temperatur hält.

Mit Sole/Wasser-Wärmepumpen kann man diese Wärmequellen nutzen.

Funktion:
Die Wärmequellenflüssigkeit (Wasser-Glykol) wird durch die im Aggregat installierte Pumpe im geschlossenen Kreislauf gepumpt.

Dabei nimmt das Medium die Wärme entweder aus einem Flächenkollektor, einem "Kompakt- Absorber", einer Erdsonde oder dem Grundwasser (über den Trenntauscher) auf und führt diese zur Wärmepumpe.

Über einen Wärmeüberträger (Verdampfer) entzieht die Wärmepumpe dem Medium Wärme und bringt sie gleichzeitig über das Kältemittel durch den geschlossenen Wärmepumpenprozess auf ein höheres Temperaturniveau (Kühlschrankprinzip). Die "entwärmte" Wärmequellenflüssigkeit kann somit über das Erdreich erneut Wärme aufnehmen und der Prozess wiederholt sich.
 
Technische Möglichkeiten:
  • Flächenkollektor
  • Absorber
  • Erdsonde
  • Grundwasser
Mehr Info: http://www.nibe.net/warmetechnik/produkter/mvp/mvp.htm